Freitag, 29. Mai 2009

Kachel....wer?

R*s erster Hochzeitstag kam auf, und nachdem wir für Sie ein unsinniges (h-a-h-n-e-b-ü-b-c-h-e-n-e-s!) Geschenk in Istanbul besorgt haben musste dazu eine passende Verpackung her. Und wie verpackt sichs wohl besser als mit einer reißenden Geschichte, handgeschrieben, selbstgedichtet. Ich glaube sie haben sich gefreut ;-) TROMMELWIRBEL für die Glücksmachende Wunder-Kachel:

Freitag, 22. Mai 2009

# renamerepitch

... was the tag of a recent game at twitter - remove or change one letter of a movie title and re-tell the story. Here are some cherries:

Jurassic Ark. Sam Neill has two save two of every dinosaur. (mcsleazy) | Where are those fucking zombies? 28 Days Late. (andyboyd) | Height Club - First rule of height club, don't talk about heights, it doesn't help with the Vertigo. (lallyd) | "Citizen Kate". Moving bio-pic of Kate Winslet, focussing on her struggle to hang on to her working-class roots (molesworth_1) | Good Will Haunting - maths prodigy janitor can only be seen by Haley Joel Osment (gj4men) | Jurassic Parka - Discovery of the very first anorak (karmachord) | Mouse M.D.: Stuart Little gets a grown-up job (bopeepsheep) | 90211. Just down the road. (dalevich) | The Empire Strikes Bach: Darth Vader wreaks vengeance upon an influential Baroque composer (scriblit) | Deaf Poets Society: It's a silent movie... (timothybennett) | Dr. So? 007 comes up against an extremely cynical and sarcastic teenager. (SirWilliam99) | Indiana Jones and the Fast Crusade. Indy liberates the Holy Land from Turkish rule in, like, ten minutes. (jrhermeneut) | Mr T works hard to uncover corruption in police force - B.A. Confidential (limertilly) | Horton Fears a WHO. Horton the Elephant dreads the intervention of the WHO as he develops a slight sniffle. (SplashMan) | Batman and Rodin - The caped crusader battles crime with help from a mysterious French sculptor (penopelop)

Dienstag, 19. Mai 2009

no-nonsense-all-go

"... which is like saying rain is caused by wet compounds."

- Olivia on Fringe, 01x01, Pilot

QA bei xkcd


Terrific xkcd's comic-strip 583. Provided by my colleague A*. I like it. Won't do it though. There really are some limits to my work commitment.

Sonntag, 3. Mai 2009

Samstag, 2. Mai 2009

Fitness, 01.05.2009

Mit der hilfreichen Unterstützung meines Stoppuhr- und Anfeuerungsbeauftragten ("Willst Du nicht doch lieber nur 50 machen?") gestern die 100-Burpee-Challenge geschafft. (Aus meiner Perspektive: so was macht man nicht, sowas schafft man. Und dann ist man zwei Wochen lang stolz.)

1 round of:

100 x Burpees.

Hier zeigt sich deutlich das Schicke an diesem Trainingsprogramm - und vielen anderen CrossFit-Trainingsprogrammen: einfach. kurz. pragmatisch. Keine groß kompliziert zusammengesetzten Suites aus verschiedenen halbgaren Übungen. Nein. Hundert. Burpees. So. Schnell. Es. Geht. Punkt.
So schnell es geht bei mir, gestern, leider nur, sehr peinlich: 14:38 (oder so. Mein hilfreicher Stoppuhr-Beauftragter hat sich nämlich nur die 14 gemerkt, und dann die Anzeige auf 00:00 zurückgestellt...!). Ich bin trotzdem stolz, dass ichs überhaupt geschafft habe. Und das wahrscheinlich noch zwei Wochen lang.

Freitag, 1. Mai 2009

Wolverine


X-Men Origins: Wolverine (2009)

Niedlich, oder? Nicht was man sich so vorstellt, wenn es heiser bedrohlich heißt: "You wanted to bring out the animal. Here it is."
Nämlich Wolverine, der neue X-Men-Film von Gavin Hood. Der hat vorher Tstotsi gemacht, den man wohl sehen sollte, ich aber noch nicht habe und deshalb dazu nichts sagen kann. Mehr weiß ich zu den X-Men, denn ich mochte die Bryan Singerschen ganz gerne (I + II), weil eben dieser doch immer recht angenehmes und unterhaltsames Popkorn-Kino macht und seine Genres gut erzählt. Der dritte war dann schon eher nichts mehr und bei Wolverine siehts jetzt leider auch nicht anders aus. Die Action war ganz gut, solide Kamera, Schnitt und so weiter, aber die Charaktere waren einfach wirklich schlecht gezeichnet und das Drehbuch insgesamt eher mau.
Da sieht man Sabretooth und Wolverine durch vier Kriege hindurch kämpfen, doch sobald sie dann von Striker angeheuert werden wirds letzterem zuviel und er lässt seinen Bruder zurück. EEEEhhhhhheeeer unvermittelt. Vorher noch einen Raub und Action-Einsatz eingeschoben, der dann auch nur dazu dient, ganz schnell fünf Mutanten und ihre Kräfte sowie eine geheimnisvolles Metall (ja, keine Überraschungen hier: Adamantium) vorzustellen. Dann auf einmal Logan in Kanada. Mit Frau. Diese ist sexy, Kindergärtnerin und weiß um seine Mutation und seine Kriegsbeteiligungen. Das scheint sie nicht zu stören. Dann stirbt sie. Dann tauchst sie später wieder auf. Wir erfahren: Sie hat eine Schwester, die Mutantin ist und von Striker gefangen gehalten wird. Huch! Und: Sie selber ist auch Mutantin. Ah! Die über Körperkontakt Andere manipulieren kann. Öha! Wäre nur schön, wenn wir das erzählt oder besser noch gezeigt bekommen hätten und nicht erklärt, von Striker, in einem Satz. Pfläng. 5/10

Cinema, OoU, 29.04.2009 mit P* und einem Kollegen von ihm.

BJJ, 21.04.2009: Seitlicher Schwitzkasten

Was, jaja, ich ahne es wieder mal mit Sicherheit nicht die richtige Bezeichnung ist. Aber was solls. Das ist eine Position, die für geübtere BJJ-ler eigentlich nur eine Übergangssitutation ist, unerfahrene Bodenkämpfer machen die aber wohl öfter, weil man denkt, das sei so eine tolle Lage, aber eigentlich kommt der Gegner so recht leicht an den Rücken....

Seitlicher Schwitzkasten
Ich oben, liege mit Körperseite auf meine Gegner. Mein rechter Arm geht unter seinem Hals durch, klammert quasi seinen Kopf ein. Mit rechter Hand kann ich bspw. meine linke Hand oder auch meine Hose an meinem rechten Knie fassen (das ist recht stabil) Meine linke fixiert seinen rechten Arm, greift am Ellebogen (das wirkt gleichzeitig dem entgegen, dass er nach hinten seitlich raus rutscht). Meine rechte Schulter ist nach vorne gebeugt.

Seitlicher Schwitzkasten
Ich unten. Wenn ich hier raus (und so an seinen Rücken kommen will) bietet es sich an, mit dem Körper nach hinten und auf die Seite zu shrimpen, gleichzeitig versuchen, den rechten Arm frei und raus zu bekommen, dann nur noch den Kopf raus und an seinen Rücken. Funktioniert ganz gut, kann aber dauern. Unterstützend kann ich auch mein linkes Bein über seinen Körper werfen, an seinem Unterkörper / Beinen klammern und damit dann ihn aufbiegen - das macht mir in Kopfhöhe bisschen Luft.

Seitlichen Schwitzkasten im Ansatz verhindern
Am Besten wäre es grundsätzlich, den seitlichen Schwitzkasten schon im Ansatz zu verhindern. Er auf mir drauf, in Side-Control, will jetzt in den seitlichen Schwitzkasten wechseln. Legt sich dazu seitlicher auf mich drauf, nimmt den rechten Arm unter meinem raus. Sobald sein rechter Arm hochkommt blocke ich das mit meinem linken Arm, den ich nach oben ziehe (sein Arm prallt hier gegen meinen Unterarm) Gleichzeitg seitlich rausshrimpen, linken Arm nach oben werfen um Platz zu schaffen und in der gewonnen Lücke ihm an den Rücken gehen.

Beinklemme über Hals
Oder so. Fünfzig mal mit K* geübt. Keine Ahnung mehr, wies geht. Das ist echt depremierend *kopfschüttel*.

Es ist mir wieder eingefallen *träller*: Baut bisschen auf dem oben auf. Er versucht mich in Schwitzkasten zu nehmen. Ich shrimpe seitlich nach hinten raus, bringe dann mein Bein über seinen Kopf, verschränke an den Knöcheln, mache mich lang => tap.
Oder so. Kann das funktionieren...?


Rollen
Das ging eigentlich ganz gut, eine neues Mädel da, die recht enthusiastisch war und sehr nett. Mit D* gerollt, das hat auch ganz gut funktioniert :-) Und ansonsten beim Training mich auch ganz gut gegen den Engländer verteidigt, der das auch sehr anerkennend geäußert hat (er häbe jeden anderen umschmeißen können, nur mich nicht... heheheh!) - alles in allem also ein recht nettes Training...

Gran Torino

Gran Torino (2008) Ahhhhh - der Song allein finde ich gibt schon recht viel vom Film wieder. Durch K*s Kritik (zu Klischee-mäßig, furchtbare Gender-Stereotypen) bisschen aus dem Gleichgewicht gebracht, vom Schatz wieder ins Sicherere geschoben (Dirty-Harry-Hintergrund) finde ich nach wie vor: ganz großartiger Film. Von allen gesehenen Filmen dieses Film-Frühlings wohl der beeindruckendste, und deshalb war ich auch sehr verwundert, dass er noch nicht mal für irgendeinen Oscar (Regie? Film? Darsteller? Himmel, warum denn nicht wenigstens Song!?) nominiert war, geschweige den einen bekommen hätte und wie ich meine das doch sehr verdient gewesen wäre. Ob ein Film für die Ewigkeit, weiß ich allerdings nicht. Aber für solche Fragen ist die Konkurrenz im Moment auch schlicht nicht gut genug... Ein Zweifel der mir bei solchen Filmen aber dann immer bleibt ist der ob des kulturellen Anspielungsraumes. Es wurde ja viel geschrieben über den Gran Torino als einem Symbol des amerikanischen Geistes, der genauso im Argen sei wie eben dieses Modell von Ford, das Liebhaber findet, insgesamt aber zu unzuverlässig ist. Oder so. Dazu kann man nun nicht viel sagen als Deutscher, und will das auch gar nicht wagen, sich aber trotzdem freuen über den Film und unschuldig lachen. Denn überraschend humorig ist dieser neueste Clint Eastwood Film, auch wenn es um Fremdenfeindlichkeit und Ganggewalttätigkeit geht durchaus. Und so rund, dass ich mir am Ende fast gewünscht hätte, es wäre der letzte Film von Eastwood, oder der letzte in dem er selbst noch so eine große Rolle spielt... weil es ein so schönes Ende wäre, so abzugehen, und das Bild im Sarg im Gedächtnis bleibt... aber ich sehe natürlich auch ein, dass man so nicht denken kann und wünsche mir ja eigentlich dann doch lieber noch mehr Filme von (und mit) ihm, denn so schlecht waren die eigentlich alle nicht. 8,5/10 Atlantis, OmU, 20.04.2009 mit C&A