Montag, 13. Juni 2011

Thunderball (1965)



Keine einbindbares Video gefunden, weil anscheinend das Copyright auf Tom Jones' Song recht strikt ist - dann halt das prototypische Filmposter mit Panorama Slides, das Vorbild für alle Poster bis Licence to Kill (1989) wird und link.
Für den vierten Bond kehrt Regisseur Terence Young zurück, es wird dessen letzter sein. Der gleichnamige Roman von Fleming war der damals beliebteste aus der Reihe, und auch der Film war sehr erfolgreich; bis heute ist 'Thunderball' der Bond mit der höchsten Einspielsumme (etwa eine Billion USD), ich fand ihn allerdings eher mau. Vielleicht weil mir der Zwilling 'Never Say Never again' von 1983 viel geläufiger ist - eine Adaption der gleichen Romanvorlage außerhalb der EON Produktion, mit Sean Connery, Kim Basinger und Klaus Maria Brandauer. Letztendlich war ich mir nicht mal sicher, ob ich Thunderball schon mal gesehen hatte.
Die erste Gunbarrel-Sequenz mit Sean Connery, und es folgt die Ermordung von SPECTREs Nr. 6, der sein eigenes Begräbnis inszeniert, aber von Bond in seinem Château zur Strecke gebracht wird. Dafür hat er Urlaub verdient, in einem Welness Hotel (Vorspanns Bond Girl: Physiotherapist Patricia Fearing, gespielt von Molly Peters) stösst Bond aber sogleich auf den mysteriösen Count Lippe, einen SPECTRE Mann, der ihn zu ermorden sucht, und einen bandagierten Mann, der den französischen NATO Piloten Derval ersetzt nach plastischer OP. Der Bandagierte arbeitet für SPECTRE, er versenkt Dervals mit Atombomben ausgestattetes Flugzeug nahe den Bahamas. Dafür will er mehr Geld als ausgemacht - SPECTRE Nr. 2, Emilio Largo (Adolfo Celi) ist das seine Ermordung wert. Bond, wie alle 00-Agenten, wird nach Whitehall gerufen. Er wird erneut von Lippe verfolgt, der allerdings wiederum von SPECTRE Mitglied Fiona Volpe (Luciana Paluzzi) ermordet. Wir merken: SPECTRE hat viele Agenten, die sie auch braucht, da einmaliges Fehlverhalten mit Exekution bestraft wird.
SPECTRE verlangt Diamanten im Wert von 100 Millionen britischen Pfund für die Atombomben, sonst wird eine Großstadt in Amerika oder England zerstört. Was tun? Bond hat eine Eigenmission: Er erkennt Derval auf einem Foto und folgt der einzigen Spur: der hübschen Schwester des Toten, Domino (Claudine Auger), nach Nassau. Trotzdem sie Largos Geliebte ist, bandelt er nach einigen Begegnungen erfolgreich mit Domino an. Er trifft auch Felix Leiter, und noch einen SPECTRE Agenten, der ihn zu ermorden sucht, scheitert, und dafür von Largo den Haifischen zum Fraß vorgeworfen wird. Wörtlichererweise.
Q kommt! Und mit ihm Gadgets. Unterwasserinfrarotkamera, Unterwasserminiatmungsstift, Leuchtpistole, Notfunkbake. Ja, das heißt so. Und ist ein Funksender. Wieder was gelernt. Alles gleich mal einsetzen und unter Largos Boot schwimmen geht leider schief. Zusätzlich wird Bonds Assistentin entführt und begeht Selbstmord um der Befragung zu entgehen. Auch Bond wird entführt, von Fiona Volpe, kann aber entkommen. Sie verfolgt ihn quer durch eine Straßenkostümparade. Er kann entkommen, Fiona aber wird vom eigenen Verbündeten erschossen.
Leiter und Bond finden am Tag darauf das verschwunden Boot, versteckt im Wasser unter Fischernetzen. Nachdem Bond Domino von der Ermordung ihres Bruders berichtet, erklärt sie sich bereit gegen Largo zu helfen. Sie geht mit Bonds Geigerzähler in Largos U-Boot auf die Suche nach den Bomben, fliegt jedoch auf und wird gefangengenommen. Bond schleust sich ein, und erfährt von Largos Plan, Miami Beach zu zerstören. Entlarvt wird er von Felix gerettet, die später mit einer Truppe Tauchern angreifen: Unterwasserschlacht mit Harpunen, dazwischen die Atombomben. Largo versucht per Jetboot zu fliehen, wird aber von Bond gestoppt, sie kämpfen, die befreite Domino erschießt ihn mit einer Harpune, sie springen von Bord, das Boot explodiert, Bond und Domino werden gerettet, schon wieder auf See.

Bond-Faktor: Ja, da, solide, auch wenns nicht mein (Bond)Film war. Connery, Bond Girls, Felix Leiter, M, Moneypenny, Q, gadgets, SPECTRE mit Hauptbösewicht und vielen Schergen, kein Martini aber Dom Perignon, passt.

Groß erinnerte Szenen (als Kind schon gesehen): Wie gesagt, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Film schon gesehen hatte. Kann also sein, dass ich die Szene aus 'Never say Never again' erinnere, aber hier sind sie: Der Pool mit den Haien, dem Tunnel und der Klappe: Klappe auf, Haie rein, Bond durch den Tunnel raus. Das Unterwasserstiftbeatmungsgerät, das Flugzeug unter den Fischernetzen, der Bondgirl Name Domino. Der Bondbösewicht mit der Augenklappe. Das Straßenfest - Fiona und Bond tanzen und versehentlich wird sie erschossen, worauf er die Schußwunde mit der Hand abdeckt und sie aufrecht hält.

Trivia:Irgendwo in dem Film ist auch Blofeld wieder zu sehen - voll vergessen wo. Zu sehen ist hier wieder relativ, denn wie in 'From Russia with Love' sieht man mehr von der gestreichelten weißen Katze als von Blofeld, der aus zwei Dr. No Darstellern zusammengesetzt ist: gerüchteweise gesprochen von Joseph Wiseman (Dr. No), bekörpert erneut von Anthony Dawson (Professer Dent). Julie Christy, Faye Dunaway und Raquel Welche, unter anderen, wurden für die Rolle der Domino in Betracht gezogen. Nicht ungefährlich waren die Haiszenen - trotz einer extra angebracht Plexiglasschutzwand musste Connery vor Haiangriffen aus dem Pool fliehen. So wurde erwachte zum Beispiel ein von Stuntkoordinator John Stears als tot erachteter Hai im Pool zu neuem Leben. Bei versenken von Largos Yacht Disco Volante (ital. für Flying Saucer) nutzte Stears so viel Raketenbenzin, dass die massive Explosion Fenster im Umkreis von 30 Meilen zersplitterte. Der Stuntkoordinator gewann für seine Bemühungen einen Oskar. Die Titelsequenzen enthalten die ersten kompletten Nacktaufnahmen in einem Bondfilm. Johnny Cash hat eine Version der Thunderball Titellieds eingespielt, die zugunsten derjenigen von Tom Jones nicht genutzt wurde; der fiel am Ende der Aufnahme des Songs, bei der letzten, hohen Note, in Ohnmacht. Der Macher der Titelsequenz, Maurice Binder, hatte diese auch schon für 'Dr. No' erstellt und wird alle weiteren bis zu 'Licence to Kill' (1989) fertigen, und damit alle weiteren Sean Connery, Roger Moore udn Timothy Dalton Filme. Bond im Unterwasseranzug wird zur ersten Bond Actionfigur. Erster Bond im Widescreen Format. Einziger Bond, der all 00 Agenten in einem Raum zeigt - wenn auch die wenigsten Gesichter wirklich zu erkennen sind.

"My dear girl, don't flatter yourself. What I did this evening was for Queen and country. You don't think it gave me any pleasure, do you?"

Thunderball (1965), 23.04.2011, mit dem Schatz, auf Englisch. 5/10

Freitag, 10. Juni 2011

Mariage d'année (2)


Do what you want

Und, was macht ihr so am Wochenende? Also mein Kollege geht ja zum zweiten Weltkongress der hedonistischen Internationale. Ja, genau. Dieses bahnbrechende Ereignis findet auf dem Gelände einer ehemaligen Grenzkaserne im kleinen Örtchen Riebau statt, das etwa in der Mitte zwischen Berlin und Hamburg liegt. Wie seltsam, dass wir davon noch nichts gehört haben. Wir, die wir in der IT-Abteilung aller IT-Abteilungen arbeiten.

Mittwoch, 8. Juni 2011

Und jetzt tief EIN-ATMEN

"Dann ist da diese Stimme, die nur einer haben kann, der eine gute Zeit lang bäuchlings am Schlund der Welt gelegen und tief inhaliert hat."

- Hilmar Klute über den Sänger Gunter Gabriel, 'Weitermachen', SZ Nr. 52, Seite 3, 03. März 2011

Dienstag, 7. Juni 2011

Twitter Timeline 05/11 (II)