Mittwoch, 18. April 2012

Filme April 2012

Iron Sky (2012)
Crowdfunded Film um eine Nazi-Kolonie auf der dunklen Seite des Mond, die eine Invasion auf die Erde plant. Abgedreht Story, gut umgesetzt, das merkt man, dass man für weite Shots und um Tiefe zu erzeugen nicht viel Geld und tausende Komparsen braucht, sondern vernünftige Planung, Hirn und gute Leute an der Technik. Den ersten Teaser habe ich auf dem 27c3 gesehen, und dann meine Firma in den Film geschleppt, weil partout keiner von selbst auf die Idee kam, mal ein Bier mit mir trinken zu gehen... waren dann viele Biere. 18.04.2012, 21:30, Atelier, mit C., M., M., N., B. et al. 8/10

X-Men: First Class (2011)
Anscheinend sind die X-Men Filme am anhaltenden Superhelden-Boom aus dem letzten Jahrzehnt nicht ganz unschuldig. Hier nun die Prequel zu den bisherigen Filmen, mit den jüngeren Versionen von Xavier, Magneto, Beast, Mystique, Moira und anderen und neueren Figuren. Erste Begegnungen und die ersten Entscheidungen die letzten Endes die beiden Hauptfiguren auseinander bringen werden, gut besetzt mit James McAvoy und Michael Fassbender wie auch Rose Byrne oder Jennifer Lawrence. Kann man sich schon ansehen. 7/10

Samstag, 14. April 2012

19) Yoga 2: 14. April 2012

Ich lasse das mit dem Yoga. 40 Minuten zu Hause, Entspannungsübungen und Sonnengrußversuche, dann weitergemacht mit seitlich Steh- und Springübungen wieter hinten im Buch. Und es fühlt sich wieder nicht wie Sport an, dafür meine ich die nächsten Tage eine Muskelzerrung hinten am Oberschenkel zu spüren und am Morgen danach habe ich mir einen Nerv im Nacken eingeklemmt. Grande. Yoga und ich, allein zu Hause, das wird nichts mehr.

Montag, 9. April 2012

18) Laufen 9: 09. April 2012

Am Ostermontag gehts nochmal raus, und die Beine sind schwer - ich kündige an, das werde eine kleine Runde. Es wird die längste bisher, In den Westpark, am See entlang über die Brücke in den Westteil, bis um das Amphitheater und die Buga-Häuser herum und wieder zurück, 7,9 Kilometer in 63:38 Minuten und einem Schnitt von 8:03. Langsamer wirds hoffentlich nicht mehr, länger wirds hoffentlich wieder. Schön.

Samstag, 7. April 2012

17) Laufen 8: 07. April 2012

Der Druck steigt, das Sportprojekt muss durchgezogen werden, der Schatz ist dabei, wir gehen wieder laufen. Zweimal um die Wiesn drumrum, am schlechtwettrigen Ostersamstag 5,5 km in 44:06, Schnitt von 8:01. Es läuft sich an.

Dienstag, 3. April 2012

16) Laufen 7: 03. April 2012

Die gewohnte Runde um die Wiesn, mit dem Schatz, nach der Arbeit, grandiose Idee. 3 km in 22:47, macht einen Schnitt von 7:36, schon in Ordnung.

Sonntag, 1. April 2012

Twitter Timeline 03/12

15) Fitness 3: 01. April 20

Eigentlich Laufen. Aber Fitness-laufen. Intervalle, um genau zu sein. Und gefühlt eher Crossfit als Laufen, also Fitness. Gott, ich hasse (hasse!) Mittelstreckensprints. Die natürlich keine Sprints mehr sind, jaja. Eckelig dennoch, und zwar sehr. Gemütliches Joggen zum Bavariapark, etwa 10 Minuten. Die innere Runde im Bavariapark ist etwa 440 Meter lang, drei schnelle Runden, mit langsamen Runden dazwischen geschaltet machen: 2:28 - 4:40 - 2:22 - 4:40 - 2:26 - alle und heim. Insgesamt 26:19 Minuten, und damit einen etwa 5:30 Schnitt für die schnellen und 10:36 für die langsamen Runden.